Johanna Franziska Logo

Kreativ zu sein bedeutet lebendig zu sein

Lebendig zu sein, das hat für mich sehr viel damit zu tun mit meiner Weiblichkeit und Schöpferkraft verbunden zu sein. Lange Jahre meines Lebens hatte ich keinerlei Zugang dazu. Und auch heute bin ich manchmal noch regelrecht erschrocken über die unglaubliche Kraft und Energie, die in uns Frauen steckt. Es gibt immer noch sehr wenige Role models, die uns vorleben, was Weiblichkeit wirklich bedeutet. Sicher ist jedenfalls, dass kein Bild und keine Vorstellung der Urkraft gerecht wird, die in uns Frauen wohnt.

Kreativ zu sein ist nichts, was wir erst erlernen müssen. Wir kommen mit dieser magischen Schöpferkraft bereits zur Welt. Im Laufe unserer Erziehung und Sozialisierung ist es den meisten von uns jedoch passiert, dass uns diese Quelle mit aller Macht versperrt wurde.

Wir haben unsere natürlichen Instinkte verlernt und wurden stattdessen zu funktionierenden und konsumierenden Menschen erzogen, die ihre Gefühlswelt am besten ständig unter Kontrolle haben sollten, damit sie den Rahmen dieser engen, starren und von einer toxischen Männlichkeit geprägten Vorstellung unserer Welt nicht sprengen.

Aber diese Kraft in uns ist nicht zu ersticken, sie bahnt sich wie ein Vulkan ihren Weg an die Oberfläche. Und entweder leite ich sie in fruchtbare Bahnen oder sie findet destruktive Wege, um sich zu entladen.

Für mich ist Kreativität eines der machtvollsten Instrumente, um die uns innewohnende Schöpferkraft in positive Bahnen zu lenken. In meinen Kreativcoachings nutzen wir das Malen und Schreiben als Transportmittel für den Ausdruck deines Unterbewusstseins. Es geht hier also nicht darum „schön zu malen“ oder „toll zu texten“, meine Arbeit findet auf einer sehr viel tieferen und transformierenden Ebene statt. Ich begleite dich in meinem Coaching am Weg zurück in deine Schöpferkraft und leite dich dabei an, dein Seelenbewusstsein zum Ausdruck zu bringen.
 

Wie ich arbeite

Jedes Coaching startet mit einer gemeinsamen Übung. Das kann eine Körperübung sein, die dich gut erdet oder eine gemeinsame Meditation. Intuitiv schauen wir, was es gerade braucht, damit du dich gut auf den kreativen Prozess einlassen kannst. Aus dieser Übung lassen wir gemeinsam Texte und Bilder fließen. Du brauchst dafür keinerlei Mal- oder Schreiberfahrung. Wir nutzen das Malen und Schreiben wie ein Transportmittel, auf dem sich dein Unterbewusstsein entfalten darf.

Was Kreativcoaching bewirken kann

Es bringt dir große Klarheit, vor allem, wenn du im Leben gerade nicht weißt, wie es privat oder beruflich weitergehen soll.
Du trittst wieder in Verbindung mit deiner Intuition und der dir innewohnenden Weisheit. Unsere Intuition ist ein ganz wundervoller Kompass, den wir immer zu Rat ziehen können.
Es erdet dich und schenkt dir Ruhe und Geborgenheit. Du erkennst, ganz egal, wie mächtig im Außen gerade Stürme toben, in dir selbst findest du immer Halt.
Es entfacht deine Kreativität und damit auch deine Weiblichkeit.
Es schenkt dir Gelassenheit. Kreativität ist nichts, was unter Stress und Druck geboren wird. Erst, wenn du lernst, alle Erwartungen loszulassen und dein Tempo zu gehen, fängt Kreativität zu fließen an.

Wo ich arbeite

Meine Einzelcoachings finden entweder online oder in St. Pölten im Zentrum Agartha, Mühlweg 16, 3100 St. Pölten statt.

 

Mein Paket für dich

180 Euro pro Stunde (inkl. MWst). 

Schenk dir mehr Leichtigkeit und lass Lebendigkeit in dein Leben!

Zur Anmeldung sende mir bitte ein E-Mail an hallo(at)johannafranziska.com mit deinem Kontakt. Falls du noch Fragen hast, können wir gerne ein kurzes Telefonat oder einen Zoom-Talk vereinbaren, damit du mich vorab kennenlernen kannst.

Impressionen & Feedback

Videokampagne „Spirit of Pilates“: Es geht nicht um Perfektion, sondern ums Tun

 „Johanna Franziska hat mir und den Verbandsmitgliedern viel wertvolles Wissen vermittelt, die Scheu vor der Kamera genommen und uns bei der Umsetzung konstruktiv und effizient unterstützt! Unsere Mitglieder haben sich ins Zeug gelegt und mit Johannas Unterstützung sind zahlreiche informative Kurzvideos entstanden! Danke für dieses gemeinsame Projekt!“
Manfred Mühlmann, Generalsekretär des Pilates Verband Austria

Spirit of Pilates - Videokampagne für den Pilates Verband Austria

„Spirit of Pilates“ ist eine 14-teilige Videokampagne, die ich gemeinsam mit dem Pilates Verband Austria umsetzen durfte. Dafür habe ich ein Storyboard entwickelt, das es den Trainer*innen ermöglichte, mit ihren Smartphones selbst zu filmen. Bildaufbau und Kameratechnik waren Inhalt eines meiner Workshops. Bei Bedarf wurde individuell gecoacht. Entstanden sind 14 informative Kurzvideos, die auf allen Social-Media-Kanälen des Verbands und der Mitglieder zu sehen sind.
Mein Ansprechpartner, der Innsbrucker Manfred Mühlmann, erzählt in einem Interview, wie die Kampagne entstanden ist und wie er meine Betreuung als Videocoach und Filmemacherin wahrgenommen hat.

Was war die Ausgangssituation?
„Die coronabedingten Maßnahmen waren eine massive Belastung für alle Mitglieder des Vereins. Alle Pilates Trainer*innen mussten die eigenen Studios über einen längeren Zeitraum zusperren. Das führte zu Perspektivenlosigkeit und Zukunftsängsten. Ursprünglich wollten wir auf diese trostlose Situation aufmerksam machen und darauf hinweisen, dass in der Politik keine Unterscheidung zwischen Fitnessstudios und Pilates Studios gemacht wurde. Dieses ursprüngliche Ziel haben wir durch deine Sichtweise als Kommunikationsexpertin revidiert und uns stattdessen für eine positive und ermutigende Videokampagne entschieden.“

Was war dein Wunsch puncto Kommunikation zwischen Verband und Mitgliedern?
„Meine Zielsetzung war und ist es, unsere Mitglieder zu einer aktiveren Mitgestaltung zu bewegen. Wir kommunizieren sehr viel via Newsletter und haben dieses Tool auch bei der Umsetzung unserer Kampagne gut verwenden können.“

Du warst sofort bereit, etwas völlig Neues auszuprobieren. Was war der ausschlaggebende Punkt dafür?
„Ich habe dich in unserem ersten Gespräch als sehr wohlwollend und klar erlebt und ich konnte mir sofort vorstellen, dass unser Projekt gut funktionieren kann. Die Idee, eine Videokampagne gemeinsam mit unseren Mitgliedern zu gestalten, hat meine Neugier geweckt.“

In dieser Videokampagne wurden alle Mitglieder des Verbands von Anfang an miteinbezogen? Wie ist das gelungen?
„Durch mehrere Umfragen, die wir gemeinsam via Newsletter ausgeschickt haben, haben wir gleich zu Beginn alle Mitglieder befragt. Aus diesem Gesamtpool haben sich dann insgesamt 16 Mitglieder bereit erklärt, an unserer Videokampagne mitzuwirken. Deinen Workshop haben wir für alle 140 Mitglieder bereitgestellt, so dass wirklich jede*r Trainer*in die Chance erhielt, sich zum Thema ,Videos mit dem Smartphone filmen` fortbilden konnte.“

Durch diesen Prozess gab es sehr viel Abstimmungsbedarf und kleine Schritte, bis das Video-Konzept und ein Fahrplan zur Umsetzung feststand. Hast du da zwischendurch gezweifelt, ob das die richtige Entscheidung war?
Manfred Mühlmann lacht: „Im Verein arbeiten wir vor allem ehrenamtlich. Zeitlich war es für mich als Hauptansprechpartner zwischendurch schon herausfordernd.“

Wann ist dir klar geworden, dass alles richtig gut läuft?
„Total überzeugt war ich, als ich die ersten Videos gesehen habe. Da wusste ich: Das wird was Tolles und die intensive Vorbereitung hat sich wirklich ausgezahlt!“

Wie hast du meine Begleitung als Videocoach erlebt?
„Deine Sichtweise als Regisseurin und Filmemacherin hat uns gute Einblicke in das Thema Video gegeben. Ich hätte mir vor dieser Kampagne nie gedacht, dass ich ein Video machen würde. Ich wollte aber nicht nur im Hintergrund und organisatorisch dabei sein und habe mich deshalb entschlossen auch mitzumachen. Da habe ich dich als Videocoach sehr wertschätzend und konstruktiv in der Kritik empfunden. Du hast dir viel Zeit genommen, um auf die ersten Probevideos und Entwürfe einzugehen. Das zweite Mal filmen war für mich dank deiner Anweisungen schon sehr viel klarer und einfacher.“

Was ist für dich der größte Mehrwert aus unserem Projekt?
„Mir gefällt, dass wir die Vielfalt unserer Pilates Trainer*innen so gut abgebildet haben. Die Teilnehmer*innen waren sehr angetan, sowohl von deinem Coaching als auch der Umsetzung und den fertig geschnittenen Videos. Mir gefällt, dass wir von dir sehr viel wertvolles Wissen erhalten haben. Einige, wie ich, hatten ja nie zuvor Videos erstellt und sehr viel Respekt davor selbst zu filmen. Diese Hemmschwelle hast du uns genommen und uns gezeigt: Es geht nicht um Perfektion, sondern ums Tun.“

 

Über den Pilates Verband Austria
Der Pilates Verband Austria versteht sich als überregionales Netzwerk und fördert die Zusammenarbeit von Pilates Trainer*innen und Ausbildungsinstituten. Aktuell zählt der Verein 140 Mitglieder. Manfred Mühlmann ist Generalsekretär des Vereins im Vorstand, der aus insgesamt sechs Personen besteht. Weitere Infos unter https://www.pilates-verband.at

Konzept, Coaching und Schnitt: Johanna Franziska Kriks
Umsetzung: Mitglieder des Pilates Verbands Austria
Postproduktion: Gudrun Gruber

Inspiration for free

Möchtest du regelmäßig Impulse für ein mutiges Leben aus vollem Herzen? Dann melde dich jetzt zu meinem kostenlosen Newsletter an.

Danke für deine Anmeldung. Jetzt brauchst du nur mehr den Link in deinem Email-Postfach bestätigen.

Pin It on Pinterest